Heilpflanzen (Heilkräuter)
»«

Ein Überblick über empfohlene Heilpflanzen nach Kneipp

Ein Hauch von Exotik

Der Zimtbaum (Cinnamomum verum J.S. Presl) ist unter anderem auf Ceylon (Sri Lanka) und in Indien beheimatet. Zimt wird aus der abgeschälten und getrockneten Rinde dünner Zweige des Zimtbaumes gewonnen und entweder gemahlen als Pulver oder als ganze Zimtstangen verwendet. Zimt ist eines der ältesten Gewürze überhaupt – angeblich wurde er bereits 3.000 v. Chr. in China verwendet. Im Europa des 16., 17. und 18. Jahrhunderts galt Zimt als eines der besonders teuren und kostbaren Gewürze. So verbrannte beispielsweise der Kaufmann Anton Fugger 1530 die Schuldscheine Karls V. vor dessen Augen in einem Feuer aus Zimtstangen und demonstrierte damit seinen Reichtum.

Das warme, leicht exotische Aroma des Zimtes geht auf das enthaltene Zimtöl zurück. Dieses Öl besteht zu ¾ aus Zimtaldehyd, aber auch aus Eugenol und Cumarin.